*PROVISIONSFREI* Wohnhaus mit gewerblicher Nutzung im Gewerbegebiet

*PROVISIONSFREI* Wohnhaus mit gewerblicher Nutzung im Gewerbegebiet
Betten: 4 Badezimmer: 1 Grundstücksfläche: 1.536,00 m² Wohnfläche: 135,88 m² Baujahr: 1965

Diese Immobilie ist zurzeit Gegenstand eines Zwangsversteigerungsverfahren. Da wir im Auftrag der Gläubigerin arbeiten ist unsere Maklertätigkeit provisionsfrei!

Das Gebäude wurde 1965 auf einem 1.536 m² großen Grundstück errichtet. Es handelt sich hierbei um ein Wohnhaus mit gewerblicher Nutzung im Untergeschoss.

Die Wohn-/Nutzfläche beträgt ca. 215 m² und teilt sich wie folgt auf:

GE im Untergeschoss 79,97 m²:
– Büro 16,93 m²,
– Windfang 1,75 m²,
– Aktenraum 8,64 m²,
– Flur 3,60 m²,
– Werkzeugraum 14,54 m²,
– Reifenlager 6,72 m²,
– Aufenthaltsraum 19,61 m²,
– WC 3,78 m²,
– Umkleideraum 3,60 m².

WE im Erdgeschoss 135,88 m²:
– Windfang 3,72 m²,
– Diele 7,87 m²,
– Flur 6,89 m²,
– WC 1,31 m²,
– Küche 10,44 m²,
– Abstellraum 0,97 m²,
– Essraum 8,66 m²,
– Wohnzimmer 29,88 m²,
– Schlafzimmer 12,11 m²,
– Kinderzimmer I 14,54 m²,
– Kinderzimmer II 10,72 m²,
– Bad 5,95 m²,
– Gästezimmer 6,75 m²,
– Balkon 11,64 m².

Dem Gutachter war leider keine Innenbesichtigung der Immobilie möglich. Daher können wir keine Angaben über den Ausbauzustand machen.

Gemäß § 57a ZVG ist der Ersteher berechtigt, das Miet- oder Pachtverhältnis unter Einhaltung der gesetzlichen Frist zu kündigen. Die Kündigung ist ausgeschlossen, wenn sie nicht für den ersten Termin erfolgt, für den sie zulässig ist. Bei einem gewerblichen Mietverhältnis gilt die Kündigungsfrist, die vertraglich vereinbart wurde. Wenn z.B. kein schriftlicher Mietvertrag geschlossen wurde, wird man von der gesetzlichen Kündigungsfrist des § 580a Abs. 2 BGB ausgehen können. Danach ist die Kündigung für Räume, die zu geschäftlichen Zwecken angemietet wurden, zum 31.03., 30.06., etc. möglich zum jeweils nächsten Kalendervierteljahr.

Die durch den Gutachter kalkulierte Jahresnettomiete SOLL beläuft sich auf 15.120,00 Euro. Der ermittelte Bodenwert beträgt 52.000,00 Euro.

Weitere Informationen können Sie unseren ausführlichen und unverbindlichen Objektunterlagen entnehmen. Aufgrund der PDF-Dokumente kann es sein, dass unsere E-Mail hin und wieder im Spam-Ordner landet. Bitte überprüfen Sie daher auch Ihren Spam-Ordner.

Die Stadt Werdohl (rd. 18.800 Einwohner) liegt in zentraler Lage des Märkischen Kreises und ist dem Wirtschaftsraum Südwestfalen zuzuordnen. Neben der Kreisstadt Lüdenscheid (ca. 12 km entfernt) sind die Nachbarstädte Altena, Plettenberg und Neuenrade gut zu erreichen. Die überörtliche Erschließung erfolgt hauptsächlich über die Autobahn 45 (Sauerlandlinie) mit der Anschlussstelle in Lüdenscheid sowie über die Bundesstraßen 229 und 236 und verschiedene Landstraßen.

Die Immobilie befindet sich in einem Gewerbegebiet im Ortsteil Kettling.

Anschlussstellen an den ÖPNV sind in der Umgebung vorhanden.

Die nächste Autobahnauffahrt zur A 45 befindet sich in ca. 13 km Entfernung.

– Holzfenster mit Doppelverglasung
– Balkon
– Terrasse
– 2 Garagen

-Zwangsversteigerung-
Diese Immobilie ist zurzeit Gegenstand eines Zwangsversteigerungsverfahren. Da wir im Auftrag der Gläubigerin arbeiten ist unsere Maklertätigkeit provisionsfrei!

Der ermittelte Verkehrswert liegt bei € 166.000,–. Diese Immobilie ist eventuell unter Verkehrswert zu erwerben. Wir gehen davon aus, dass ab einem Gebot i. H. v. € 99.000,– (ca. 59,63% des Verkehrswertes) mit einem Zuschlag gerechnet werden kann.

Bei manchen Zwangsversteigerungsimmobilien ist auch ein Erwerb im Vorfeld der Versteigerung möglich. Ob dies auch bei diesem Objekt zutrifft, können Sie unseren Objektunterlagen entnehmen.

Bitte sehen Sie von nicht mit uns vereinbarten Besichtigungsterminen ab. Verständlicherweise reagieren Hauseigentümer auf die Verletzung ihrer Privatsphäre häufig verärgert. Dies ist für spätere Verhandlungen nicht hilfreich.

Sollten Sie Interesse an diesem Objekt haben, möchten wir Sie bitten, von telefonischen Anfragen zunächst abzusehen und als ersten Schritt unverbindlich das vollständige Kontaktformular auszufüllen. Wir benötigen Ihre Daten, bevor wir sensible Informationen weitergeben dürfen. Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein!

Nach Zugang Ihrer Anfrage lassen wir Ihnen automatisch ein ausführliches Exposé mit allen relevanten Unterlagen zukommen. Anschließend können wir bei weiterem Interesse gern in einem persönlichen Gespräch die Möglichkeiten für diesen individuellen Fall besprechen.

Derzeit liegt uns kein Energieausweis vor. Wir möchten Sie vor diesem Hintergrund darauf hinweisen, dass die Zwangsversteigerung nicht unter die in §16 EnEV genannten Ausstellungsanlässe fällt und gem. EnEV 2014 somit auch kein Energieausweis vorgelegt werden muss.

Oliver Barten (Barten Immobilien) +49(231) 58 937 - 933



*PROVISIONSFREI* Wohnhaus mit gewerblicher Nutzung im Gewerbegebiet

Frontansicht
Frontansicht

Diese Immobilie ist zurzeit Gegenstand eines Zwangsversteigerungsverfahren. Da wir im Auftrag der Gläubigerin arbeiten ist unsere Maklertätigkeit provisionsfrei!

Das Gebäude wurde 1965 auf einem 1.536 m² großen Grundstück errichtet. Es handelt sich hierbei um ein Wohnhaus mit gewerblicher Nutzung im Untergeschoss.

Die Wohn-/Nutzfläche beträgt ca. 215 m² und teilt sich wie folgt auf:

GE im Untergeschoss 79,97 m²:
– Büro 16,93 m²,
– Windfang 1,75 m²,
– Aktenraum 8,64 m²,
– Flur 3,60 m²,
– Werkzeugraum 14,54 m²,
– Reifenlager 6,72 m²,
– Aufenthaltsraum 19,61 m²,
– WC 3,78 m²,
– Umkleideraum 3,60 m².

WE im Erdgeschoss 135,88 m²:
– Windfang 3,72 m²,
– Diele 7,87 m²,
– Flur 6,89 m²,
– WC 1,31 m²,
– Küche 10,44 m²,
– Abstellraum 0,97 m²,
– Essraum 8,66 m²,
– Wohnzimmer 29,88 m²,
– Schlafzimmer 12,11 m²,
– Kinderzimmer I 14,54 m²,
– Kinderzimmer II 10,72 m²,
– Bad 5,95 m²,
– Gästezimmer 6,75 m²,
– Balkon 11,64 m².

Dem Gutachter war leider keine Innenbesichtigung der Immobilie möglich. Daher können wir keine Angaben über den Ausbauzustand machen.

Gemäß § 57a ZVG ist der Ersteher berechtigt, das Miet- oder Pachtverhältnis unter Einhaltung der gesetzlichen Frist zu kündigen. Die Kündigung ist ausgeschlossen, wenn sie nicht für den ersten Termin erfolgt, für den sie zulässig ist. Bei einem gewerblichen Mietverhältnis gilt die Kündigungsfrist, die vertraglich vereinbart wurde. Wenn z.B. kein schriftlicher Mietvertrag geschlossen wurde, wird man von der gesetzlichen Kündigungsfrist des § 580a Abs. 2 BGB ausgehen können. Danach ist die Kündigung für Räume, die zu geschäftlichen Zwecken angemietet wurden, zum 31.03., 30.06., etc. möglich zum jeweils nächsten Kalendervierteljahr.

Die durch den Gutachter kalkulierte Jahresnettomiete SOLL beläuft sich auf 15.120,00 Euro. Der ermittelte Bodenwert beträgt 52.000,00 Euro.

Weitere Informationen können Sie unseren ausführlichen und unverbindlichen Objektunterlagen entnehmen. Aufgrund der PDF-Dokumente kann es sein, dass unsere E-Mail hin und wieder im Spam-Ordner landet. Bitte überprüfen Sie daher auch Ihren Spam-Ordner.

Die Stadt Werdohl (rd. 18.800 Einwohner) liegt in zentraler Lage des Märkischen Kreises und ist dem Wirtschaftsraum Südwestfalen zuzuordnen. Neben der Kreisstadt Lüdenscheid (ca. 12 km entfernt) sind die Nachbarstädte Altena, Plettenberg und Neuenrade gut zu erreichen. Die überörtliche Erschließung erfolgt hauptsächlich über die Autobahn 45 (Sauerlandlinie) mit der Anschlussstelle in Lüdenscheid sowie über die Bundesstraßen 229 und 236 und verschiedene Landstraßen.

Die Immobilie befindet sich in einem Gewerbegebiet im Ortsteil Kettling.

Anschlussstellen an den ÖPNV sind in der Umgebung vorhanden.

Die nächste Autobahnauffahrt zur A 45 befindet sich in ca. 13 km Entfernung.

– Holzfenster mit Doppelverglasung
– Balkon
– Terrasse
– 2 Garagen

-Zwangsversteigerung-
Diese Immobilie ist zurzeit Gegenstand eines Zwangsversteigerungsverfahren. Da wir im Auftrag der Gläubigerin arbeiten ist unsere Maklertätigkeit provisionsfrei!

Der ermittelte Verkehrswert liegt bei € 166.000,–. Diese Immobilie ist eventuell unter Verkehrswert zu erwerben. Wir gehen davon aus, dass ab einem Gebot i. H. v. € 99.000,– (ca. 59,63% des Verkehrswertes) mit einem Zuschlag gerechnet werden kann.

Bei manchen Zwangsversteigerungsimmobilien ist auch ein Erwerb im Vorfeld der Versteigerung möglich. Ob dies auch bei diesem Objekt zutrifft, können Sie unseren Objektunterlagen entnehmen.

Bitte sehen Sie von nicht mit uns vereinbarten Besichtigungsterminen ab. Verständlicherweise reagieren Hauseigentümer auf die Verletzung ihrer Privatsphäre häufig verärgert. Dies ist für spätere Verhandlungen nicht hilfreich.

Sollten Sie Interesse an diesem Objekt haben, möchten wir Sie bitten, von telefonischen Anfragen zunächst abzusehen und als ersten Schritt unverbindlich das vollständige Kontaktformular auszufüllen. Wir benötigen Ihre Daten, bevor wir sensible Informationen weitergeben dürfen. Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein!

Nach Zugang Ihrer Anfrage lassen wir Ihnen automatisch ein ausführliches Exposé mit allen relevanten Unterlagen zukommen. Anschließend können wir bei weiterem Interesse gern in einem persönlichen Gespräch die Möglichkeiten für diesen individuellen Fall besprechen.

Derzeit liegt uns kein Energieausweis vor. Wir möchten Sie vor diesem Hintergrund darauf hinweisen, dass die Zwangsversteigerung nicht unter die in §16 EnEV genannten Ausstellungsanlässe fällt und gem. EnEV 2014 somit auch kein Energieausweis vorgelegt werden muss.