*PROVISIONSFREI* Wohn-/Geschäftshaus mit großem Grundstück – Auch als Zweifamilienhaus nutzbar

*PROVISIONSFREI* Wohn-/Geschäftshaus mit großem Grundstück – Auch als Zweifamilienhaus nutzbar
Grundstücksfläche: 1.489,00 m² Wohnfläche: 143,50 m² Heizart: Zentralheizung Baujahr: 1830

Das Wohn- und Geschäftshaus wurde ca. 1830 auf einem 1.489 m² großen Grundstück errichtet. Im Gebäude befinden sich eine Gewerbeeinheit im Erdgeschoss und eine große Wohnung im Ober- und Dachgeschoss. Auch eine Nutzung als Zweifamilienhaus wäre möglich.

Die Wohn-/Nutzfläche beläuft sich auf ca. 269 m² und teilt sich wie folgt auf:

GE 1 im EG mit 99,50 m²:
– Treppenhaus 9,70 m²,
– Flur 9,00 m²,
– Esszimmer 14,10 m²,
– Küche 13,50 m²,
– Gruppenraum 29,40 m²,
– Ruheraum 11,10 m²,
– Flur 3,10 m²,
– WC 1,20 m²,
– WC/Waschraum 8,40 m².

WE 1 im OG/DG mit 143,50 m²:
Obergeschoss:
– Flur 11,30 m²,
– Kinderzimmer 14,40 m²,
– Schlafzimmer 15,20 m²,
– Bad 8,70 m²,
– Küche 11,40 m²,
– Wohnzimmer 30,00 m²,
– Terrasse (angerechnet zu 1/2) 11,20 m².

Dachgeschoss:
– Flur 4,370 m²,
– Kinderzimmer I 16,00 m²,
– Kinderzimmer II 10,30 m²,
– Kinderzimmer III 6,60 m²,
– Bad 3,90 m².

Hinterhaus mit 53 m²

Das Hinterhaus ist ein 1-geschossiger Garagenanbau und wurde zeitweise durch den Mieter der Gewerbeeinheit genutzt. Der Raum ist Tapeziert und mit einem Kunststoffbelag ausgelegt. Die Beheizung erfolgt ausschließlich über elektrische Heizlüfter.

Die Beheizung und die Warmwasseraufbereitung des Hauptgebäudes erfolgen durch eine Gastherme mit Warmwasserspeicher.

Derzeit sind beide Einheiten vermietet. Aktuelle Angaben zu den Mieteinnahmen liegen uns leider nicht vor. Die durch den Gutachter kalkulierte Jahresnettomiete SOLL beläuft sich auf 25.371,00 Euro. Der Bodenwert beträgt ca. 135.000 Euro.

Weitere Informationen können Sie unseren ausführlichen und unverbindlichen Objektunterlagen entnehmen. Aufgrund der PDF-Dokumente kann es sein, dass unsere E-Mail hin und wieder im Spam-Ordner landet. Bitte überprüfen Sie daher auch Ihren Spam-Ordner.

Die Stadt Dortmund ist eine kreisfreie Stadt im östlichen Ruhrgebiet. Sie ist die größte Stadt, sowie Wirtschafts- und Handelszentrum Westfalens und gehört zum Regierungsbezirk Arnsberg in Nordrhein-Westfalen. In der Stadt leben ca. 601.000 Menschen. Die Stadt ist durch die Autobahnen A 1, A 2, A 40, A 42, A 44 und A 45, sowie die Bundesstraßen B 1, B 54 und B 236 an das deutsche Fernstraßennetz angebunden.

Das Haus befindet sich im Ortsteil Wischlingen.

Anschlussstellen an den ÖPNV sind in der Umgebung ebenso vorhanden, wie die Geschäfte zur Deckung des täglichen Bedarfs.

Die Dortmunder Innenstadt befindet sich ca. 7 km vom Objekt entfernt. Eine Auffahrt zur A 45 befindet sich in ca. 3,5 km Entfernung.

– Dachterrasse
– Garage
– Kunststofffenster mit Isoverglasung (Bj. 1983)
– Holzdachfenster mit Isoverglasung (Bj. 2000)
– Bodenbeläge: Fliesen, Teppich, Linoleum
– Heizung: Gastherme mit Warmwasserspeicher

-Zwangsversteigerung-
Diese Immobilie ist zurzeit Gegenstand eines Zwangsversteigerungsverfahren und kann provisionsfrei erworben werden, da wir im Auftrag der Gläubigerin arbeiten!

Der ermittelte Verkehrswert liegt bei € 309.000,–. Diese Immobilie ist eventuell erheblich unter Verkehrswert zu erwerben. Wir gehen davon aus, dass ab einem Gebot i. H. v. € 200.000,– (ca. 65% des Verkehrswertes) mit einem Zuschlag gerechnet werden kann.

Bei manchen Zwangsversteigerungsimmobilien ist auch ein Erwerb im Vorfeld der Versteigerung möglich. Ob dies auch bei diesem Objekt zutrifft, können Sie unseren Objektunterlagen entnehmen.

Bitte sehen Sie von nicht mit uns vereinbarten Besichtigungsterminen ab. Verständlicherweise reagieren Hauseigentümer auf die Verletzung ihrer Privatsphäre häufig verärgert. Dies ist für spätere Verhandlungen nicht hilfreich.

Sollten Sie Interesse an diesem Objekt haben, möchten wir Sie bitten, von telefonischen Anfragen zunächst abzusehen und als ersten Schritt unverbindlich das vollständige Kontaktformular auszufüllen. Wir benötigen Ihre Daten, bevor wir sensible Informationen weitergeben dürfen. Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein!

Nach Zugang Ihrer Anfrage lassen wir Ihnen automatisch ein ausführliches Exposé mit allen relevanten Unterlagen zukommen. Anschließend können wir bei weiterem Interesse gern in einem persönlichen Gespräch die Möglichkeiten für diesen individuellen Fall besprechen.

Derzeit liegt uns kein Energieausweis vor. Wir möchten Sie vor diesem Hintergrund darauf hinweisen, dass die Zwangsversteigerung nicht unter die in §16 EnEV genannten Ausstellungsanlässe fällt und gem. EnEV 2014 somit auch kein Energieausweis vorgelegt werden muss.

Oliver Barten (Barten Immobilien) +49(231) 58 937 - 933



*PROVISIONSFREI* Wohn-/Geschäftshaus mit großem Grundstück – Auch als Zweifamilienhaus nutzbar

Seitenansicht
Seitenansicht

Das Wohn- und Geschäftshaus wurde ca. 1830 auf einem 1.489 m² großen Grundstück errichtet. Im Gebäude befinden sich eine Gewerbeeinheit im Erdgeschoss und eine große Wohnung im Ober- und Dachgeschoss. Auch eine Nutzung als Zweifamilienhaus wäre möglich.

Die Wohn-/Nutzfläche beläuft sich auf ca. 269 m² und teilt sich wie folgt auf:

GE 1 im EG mit 99,50 m²:
– Treppenhaus 9,70 m²,
– Flur 9,00 m²,
– Esszimmer 14,10 m²,
– Küche 13,50 m²,
– Gruppenraum 29,40 m²,
– Ruheraum 11,10 m²,
– Flur 3,10 m²,
– WC 1,20 m²,
– WC/Waschraum 8,40 m².

WE 1 im OG/DG mit 143,50 m²:
Obergeschoss:
– Flur 11,30 m²,
– Kinderzimmer 14,40 m²,
– Schlafzimmer 15,20 m²,
– Bad 8,70 m²,
– Küche 11,40 m²,
– Wohnzimmer 30,00 m²,
– Terrasse (angerechnet zu 1/2) 11,20 m².

Dachgeschoss:
– Flur 4,370 m²,
– Kinderzimmer I 16,00 m²,
– Kinderzimmer II 10,30 m²,
– Kinderzimmer III 6,60 m²,
– Bad 3,90 m².

Hinterhaus mit 53 m²

Das Hinterhaus ist ein 1-geschossiger Garagenanbau und wurde zeitweise durch den Mieter der Gewerbeeinheit genutzt. Der Raum ist Tapeziert und mit einem Kunststoffbelag ausgelegt. Die Beheizung erfolgt ausschließlich über elektrische Heizlüfter.

Die Beheizung und die Warmwasseraufbereitung des Hauptgebäudes erfolgen durch eine Gastherme mit Warmwasserspeicher.

Derzeit sind beide Einheiten vermietet. Aktuelle Angaben zu den Mieteinnahmen liegen uns leider nicht vor. Die durch den Gutachter kalkulierte Jahresnettomiete SOLL beläuft sich auf 25.371,00 Euro. Der Bodenwert beträgt ca. 135.000 Euro.

Weitere Informationen können Sie unseren ausführlichen und unverbindlichen Objektunterlagen entnehmen. Aufgrund der PDF-Dokumente kann es sein, dass unsere E-Mail hin und wieder im Spam-Ordner landet. Bitte überprüfen Sie daher auch Ihren Spam-Ordner.

Die Stadt Dortmund ist eine kreisfreie Stadt im östlichen Ruhrgebiet. Sie ist die größte Stadt, sowie Wirtschafts- und Handelszentrum Westfalens und gehört zum Regierungsbezirk Arnsberg in Nordrhein-Westfalen. In der Stadt leben ca. 601.000 Menschen. Die Stadt ist durch die Autobahnen A 1, A 2, A 40, A 42, A 44 und A 45, sowie die Bundesstraßen B 1, B 54 und B 236 an das deutsche Fernstraßennetz angebunden.

Das Haus befindet sich im Ortsteil Wischlingen.

Anschlussstellen an den ÖPNV sind in der Umgebung ebenso vorhanden, wie die Geschäfte zur Deckung des täglichen Bedarfs.

Die Dortmunder Innenstadt befindet sich ca. 7 km vom Objekt entfernt. Eine Auffahrt zur A 45 befindet sich in ca. 3,5 km Entfernung.

– Dachterrasse
– Garage
– Kunststofffenster mit Isoverglasung (Bj. 1983)
– Holzdachfenster mit Isoverglasung (Bj. 2000)
– Bodenbeläge: Fliesen, Teppich, Linoleum
– Heizung: Gastherme mit Warmwasserspeicher

-Zwangsversteigerung-
Diese Immobilie ist zurzeit Gegenstand eines Zwangsversteigerungsverfahren und kann provisionsfrei erworben werden, da wir im Auftrag der Gläubigerin arbeiten!

Der ermittelte Verkehrswert liegt bei € 309.000,–. Diese Immobilie ist eventuell erheblich unter Verkehrswert zu erwerben. Wir gehen davon aus, dass ab einem Gebot i. H. v. € 200.000,– (ca. 65% des Verkehrswertes) mit einem Zuschlag gerechnet werden kann.

Bei manchen Zwangsversteigerungsimmobilien ist auch ein Erwerb im Vorfeld der Versteigerung möglich. Ob dies auch bei diesem Objekt zutrifft, können Sie unseren Objektunterlagen entnehmen.

Bitte sehen Sie von nicht mit uns vereinbarten Besichtigungsterminen ab. Verständlicherweise reagieren Hauseigentümer auf die Verletzung ihrer Privatsphäre häufig verärgert. Dies ist für spätere Verhandlungen nicht hilfreich.

Sollten Sie Interesse an diesem Objekt haben, möchten wir Sie bitten, von telefonischen Anfragen zunächst abzusehen und als ersten Schritt unverbindlich das vollständige Kontaktformular auszufüllen. Wir benötigen Ihre Daten, bevor wir sensible Informationen weitergeben dürfen. Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein!

Nach Zugang Ihrer Anfrage lassen wir Ihnen automatisch ein ausführliches Exposé mit allen relevanten Unterlagen zukommen. Anschließend können wir bei weiterem Interesse gern in einem persönlichen Gespräch die Möglichkeiten für diesen individuellen Fall besprechen.

Derzeit liegt uns kein Energieausweis vor. Wir möchten Sie vor diesem Hintergrund darauf hinweisen, dass die Zwangsversteigerung nicht unter die in §16 EnEV genannten Ausstellungsanlässe fällt und gem. EnEV 2014 somit auch kein Energieausweis vorgelegt werden muss.