Gartenbaubetrieb auf 9 ha großen Erbpachtgrundstück

Gartenbaubetrieb auf 9 ha großen Erbpachtgrundstück
Grundstücksfläche: 87.717,00 m² Heizart: Zentralheizung Baujahr: 2005

Die Baumschule umfasst eine Grundstücksfläche von ca. 87.717 m². Bei dem Grundstück handelt es sich um eine Erbpachtgrundstück. Der Vertrag wurde am 01.10.1965 über eine Laufzeit von ursprünglich 65 Jahren geschlossen. In der Zwischenzeit wurde der Vertrag bis zum 30.09.2063 verlängert.

Auf dem Grundstück befinden sich ein Bürogebäude, eine Arbeitshalle mit Gewächshaus, ein Wasserspeicher und eine Freilandcontaineranlage.

Bürogebäude:
Das Bürogebäude wurde ursprünglich 1963 errichtet und im Jahr 2001 umgebaut und modernisiert. Die Büro- und Sozialflächen belaufen sich auf 275 m². Für die Beheizung und Warmwasseraufbereitung wurde 2010 eine Gas-Zentralheizung installiert.

Arbeitshalle und Gewächshaus:
Die Arbeitshalle (721,92 m²) und das Gewächshaus (9.880,96 m²) wurden 2001 errichtet und umfassen ca. 10.603 m² Nutzfläche mit einer Firsthöhe von 4,62 m. Beide Gebäude wurden in Stahlskelettbauweise errichtet. Die Dachkonstruktion des Gewächshauses besteht aus Stahlgitterbindern mit Glas-Satteldächern mit Lüftungsfenstern. Das Dach der Arbeitshalle besteht aus Sicherheitsglas.
Für Anlieferungen stehen drei Rampen und vier Sektionaltore zur Verfügung. Für die Beheizung wurde eine Öl-Zentralheizung (Bj. 2001) installiert. Diese scheint jedoch nicht mehr funktionsfähig zu sein.

Freilandcontaineranlage:
Es handelt sich hierbei um eine 11.400 m² große Freifläche mit Folienabdichtung aus dem Jahr 1998. Für die Befestigung der Wege wurden Betonsteinplatten verlegt.

Wasserspeicher:
Der Wasserspeicher wurde ebenfalls 2005 ausgehoben. Die Speichergröße umfasst ca. 5.625 m³.

Der Ausbauzustand der Anlagen kann als einfach aber zweckmäßig angesehen werden. Insbesondere im Bürogebäude ist eine gewisser Instandhaltungsstau vorhanden.

Weitere Informationen können Sie unseren ausführlichen und unverbindlichen Objektunterlagen entnehmen. Aufgrund der PDF-Dokumente kann es sein, dass unsere E-Mail hin und wieder im Spam Ordner landet. Bitte überprüfen Sie daher auch Ihren Spam Ordner.

Schwerte liegt am nördlichen Rand des Sauerlands in Nordrhein Westfalen. Derzeit bewohnen ca. 46.000 Einwohner das Stadtgebiet. Die Stadt ist über die A 1 und die A 45 an das Autobahnnetz angebunden.

Die Liegenschaft befindet sich im Ortsteil Lichtendorf.

Die nächste Autobahnauffahrt zur A 1 liegt in einer Entfernung von ca. 4,4 km.

– Gewächshäuser
– Wasserversorgung
– Bürogebäude
– 4 Sektionaltore
– 3 Laderampen
– Gas- und Öl-Zentralheizung
– eigener Brunnen
– Bodenbeläge Bürogebäude: Granit, Laminat

Sollten Sie Interesse an diesem Objekt haben, möchten wir Sie bitten, vor telefonischen Anfragen zunächst das Kontaktformular auszufüllen. Wir benötigen Ihre Daten, bevor wir sensible Informationen weitergeben dürfen.

Oliver Barten (Barten Immobilien) +49(231) 58 937 - 933



Gartenbaubetrieb auf 9 ha großen Erbpachtgrundstück

Ansicht 1
Ansicht 1

Die Baumschule umfasst eine Grundstücksfläche von ca. 87.717 m². Bei dem Grundstück handelt es sich um eine Erbpachtgrundstück. Der Vertrag wurde am 01.10.1965 über eine Laufzeit von ursprünglich 65 Jahren geschlossen. In der Zwischenzeit wurde der Vertrag bis zum 30.09.2063 verlängert.

Auf dem Grundstück befinden sich ein Bürogebäude, eine Arbeitshalle mit Gewächshaus, ein Wasserspeicher und eine Freilandcontaineranlage.

Bürogebäude:
Das Bürogebäude wurde ursprünglich 1963 errichtet und im Jahr 2001 umgebaut und modernisiert. Die Büro- und Sozialflächen belaufen sich auf 275 m². Für die Beheizung und Warmwasseraufbereitung wurde 2010 eine Gas-Zentralheizung installiert.

Arbeitshalle und Gewächshaus:
Die Arbeitshalle (721,92 m²) und das Gewächshaus (9.880,96 m²) wurden 2001 errichtet und umfassen ca. 10.603 m² Nutzfläche mit einer Firsthöhe von 4,62 m. Beide Gebäude wurden in Stahlskelettbauweise errichtet. Die Dachkonstruktion des Gewächshauses besteht aus Stahlgitterbindern mit Glas-Satteldächern mit Lüftungsfenstern. Das Dach der Arbeitshalle besteht aus Sicherheitsglas.
Für Anlieferungen stehen drei Rampen und vier Sektionaltore zur Verfügung. Für die Beheizung wurde eine Öl-Zentralheizung (Bj. 2001) installiert. Diese scheint jedoch nicht mehr funktionsfähig zu sein.

Freilandcontaineranlage:
Es handelt sich hierbei um eine 11.400 m² große Freifläche mit Folienabdichtung aus dem Jahr 1998. Für die Befestigung der Wege wurden Betonsteinplatten verlegt.

Wasserspeicher:
Der Wasserspeicher wurde ebenfalls 2005 ausgehoben. Die Speichergröße umfasst ca. 5.625 m³.

Der Ausbauzustand der Anlagen kann als einfach aber zweckmäßig angesehen werden. Insbesondere im Bürogebäude ist eine gewisser Instandhaltungsstau vorhanden.

Weitere Informationen können Sie unseren ausführlichen und unverbindlichen Objektunterlagen entnehmen. Aufgrund der PDF-Dokumente kann es sein, dass unsere E-Mail hin und wieder im Spam Ordner landet. Bitte überprüfen Sie daher auch Ihren Spam Ordner.

Schwerte liegt am nördlichen Rand des Sauerlands in Nordrhein Westfalen. Derzeit bewohnen ca. 46.000 Einwohner das Stadtgebiet. Die Stadt ist über die A 1 und die A 45 an das Autobahnnetz angebunden.

Die Liegenschaft befindet sich im Ortsteil Lichtendorf.

Die nächste Autobahnauffahrt zur A 1 liegt in einer Entfernung von ca. 4,4 km.

– Gewächshäuser
– Wasserversorgung
– Bürogebäude
– 4 Sektionaltore
– 3 Laderampen
– Gas- und Öl-Zentralheizung
– eigener Brunnen
– Bodenbeläge Bürogebäude: Granit, Laminat

Sollten Sie Interesse an diesem Objekt haben, möchten wir Sie bitten, vor telefonischen Anfragen zunächst das Kontaktformular auszufüllen. Wir benötigen Ihre Daten, bevor wir sensible Informationen weitergeben dürfen.